Toshiba DT01ABA300 – wie Daten einfach verschwinden

Oft werden wir um Hilfe gebeten, wenn Daten einfach verschwinden. Die Anwender sind ratlos, den Grund kennen sie nicht. Bei einer Toshiba DT01ABA300 war dies vor einigen Tagen der Fall. Fast alle Anwenderdaten waren nicht mehr sichtbar. Die Ursache lag im Dunkeln, der Anwender äußerte nur Vermutungen. Im Labor wurde das Problem sehr rasch klar.

90 % der Kundendaten sind plötzlich verschwunden
90 % der Kundendaten sind plötzlich verschwunden

Toshiba DT01ABA300

Die Toshiba Festplatte aus der DT01 Serie ist ein typischer Datenspeicher für kleine Büros und die Heimumgebung. Sie hat eine Kapazität von 3 TB und ist in unserer Statistik als relativ auffällig gelistet. Unserem Kunden gingen sehr plötzlich rund 90 % seiner Daten verloren. Über den Grund war er sich nicht im Klaren.

Den Grund für den Datenverlust konnten wir schnell im Labor feststellen und seinen Ablauf rekonstruieren. Typisch für die Medien der Toshiba DT01 Serie fanden die Ingenieure elektronische und physikalische Beschädigungen auf der Oberfläche des Datenspeichers.

Hardwareproblem plus CHKDSK

Als ein Resultat der von Windows gemeldeten Hardwareprobleme führte der Anwender das Programm CHKDSK durch. Über mögliche Konsequenzen war er sich nicht klar. Das Tool ist ein Klassiker, der Daten neu schreibt und bei einem beschädigten Datenträger bis zum Datenverlust führen kann. So wie in unserem Fall.

Toshiba DT01ABA300 mit Hardwareproblemen
Toshiba DT01ABA300 mit Hardwareproblemen

Unsere Ingenieure erstellten ein Abbild des beschädigten Datenspeichers, denn wir arbeiten niemals am beschädigten Original. Dann rekonstruierten sie die Daten mit einer Erfolgsquote von 99,99 %. Im Anschluss erhielt der Nutzer eine Auflistung der geretteten Dateien zur Übersicht.

CHKDSK kann zum Problem werden, und man sollte beim Einsatz Vorsicht walten lassen. Das gilt in erster Linie dann, wenn der Datenträger ein gewisses Alter erreicht hat. Beim aktuellen Datenverlust war die Toshiba DT01ABA300 3.0 TB Festplatte aus dem Jahr 2013 bereits 8 Jahre alt.

Ein Alter, in dem die Auffälligkeiten laut unserer Statistik signifikant zunehmen und der Austausch eine gute Wahl wäre.

Auch in diesem Fall konnten wir einem Kunden in einer schwierigen Situation helfen. Denn 10 Jahre seines Lebens waren nicht gesichert und verschwunden. Mit unserem Datenrettungsteam holten wir diesen Abschnitt seiner digitalen Erinnerungen zurück.