Toshiba MQ01UBD100 wird nicht mehr vom System erkannt

Mit einem Klassiker starten wir in die neue Woche. Eine Toshiba MQ01UBD100 liegt im Reinraum Labor und wartet auf ihre Datenrettung. Toshiba ist schon vor Jahren aus dem Geschäft mit Speichermedien ausgestiegen, die Festplatten sind aber immer noch im Gebrauch. Das vorliegende Exemplar wurde im Dezember 2014 hergestellt.

Toshiba MQ01UBD100

Toshiba MQ01UBD100 wird nicht mehr erkannt

Die Fehlerbeschreibung entspricht dem üblichen Schema dieser Datenträger. In unserem Fall ist es eine externe Toshiba, die von keinem System mehr erkannt wird. Sonstige Auffälligkeiten kann der Anwender nicht melden.

Wir beginnen mit der Analyse im hauseigenen Reinraum Labor. Der Prozess ist zerstörungsfrei, wir untersuchen die typischen Schäden. Rasch wird klar, es ist eine Kombination aus verschiedenen Beschädigungen, die zu den Problemen führt. Die MQ01UBD100 ist sowohl elektronisch als auch physikalisch beschädigt. Diese Schäden verhindern den Zugriff.

Aber, das ist die gute Nachricht, die Beschädigungen sind in einem Umfang, der keine Datenrettung unmöglich machen würde. Hätte der Anwender noch weitere Startversuche mit dem Medium unternommen, oder vielleicht eigene Rettungsversuche gestartet, könnte das Ergebnis der Diagnose weniger gut aussehen.

So ist das, was folgt, reine Routine. Die Kollegen lesen die Toshiba Festplatte im Reinraum Labor aus.

Im nächsten Arbeitsschritt kümmert sich andere Teammitglieder um die Strukturen und Konsistenz sowie die Qualität der Daten.

Der Vorgang der Datenrettung ist innerhalb von 72 Stunden erledigt. Dann findet der Kunde eine Mail mit der Dateiliste seiner Daten im Postfach. Zu diesem Zeitpunkt haben wir alle Arbeiten fertiggestellt. Die Daten warten auf einem internen Hochsicherheits-Server auf den Abruf durch den Anwender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.