Zweitanalyse und Datenrettung Seagate ST9500325AS

Immer wieder erhalten wie Medien zur Zweitanalyse, die sich bereits beim Mitbewerber befanden. Die zweite Begutachtung sollte man stets mit Vorsicht angehen. Die Medien befinden sich nicht mehr im Originalzustand. Oft wurden sie geöffnet und in manchen Fällen manipuliert. Damit soll eine nochmalige Datenrettung verhindert werden. Für den Kunden und für uns ist das keine erfreuliche Situation.

Seagate ST9500325AS zur Zweitanalyse
Seagate ST9500325AS zur Zweitanalyse

Datenrettung Seagate ST9500325AS

Eine solche Vorgeschichte hat die Seagate ST9500325AS, die vor einigen Tagen in unser Labor kam. Die Festplatte war bereits bei Mitbewerber zur Analyse. Der Eigentümer holte das Medium wieder weg. Die Datenrettung sei ihm zu teuer gewesen.

Im Fall einer Zweitanalyse verlassen wir uns weder auf die Aussagen der Kunden, noch auf die Analyse des Mitbewerbers. Wir nehmen diese Medien, die meist nicht mehr im Originalzustand sind, immer in das Reinraum Labor. Wir begutachten das Medium und öffnen es. Nicht selten finden wir Manipulationen vor. Oft sind sie so, dass ein weiteres Einschalten die Daten für immer zerstört hätte.

Im vorliegenden Fall ist das nicht so. Die Seagate Festplatte befindet sich in einem sehr schlechten Zustand, die Schäden sind sowohl mechanisch als auch elektronisch. Manipulationen können unsere Ingenieure aber nicht feststellen.

Auslesen in Reinraum Umgebung

Die Beschädigungen erfordern ein langsames Auslesen in Reinraum Umgebung. Diese Vorgänge dauern Tage, in manchen Fällen sogar Wochen. Die Geschwindigkeit wird durch das Medium und seinen Zustand bestimmt. Immer wieder geht der Zugriff verloren und muss neu hergestellt werden. Für den Ingenieur der das Medium betreut eine Herausforderung und eine Sache der Geduld.

Auch für den Kunden kann es zu einer Geduldsprobe werden. Im aktuellen Fall macht sich das Warten aber bezahlt. Das Medium kann mit einer sehr hohen Quote ausgelesen werden. Die Dateistruktur und die Daten sind gut, des Ergebnis ist erfreulich.

Für unseren Kunden sogar in doppelter Hinsicht. Die Kosten der Datenrettung trägt seine Versicherung, er muss nur einen kleinen Teil zuzahlen.

Nicht immer geht eine Zweitanalyse gut aus. Manchmal kommt jede Hilfe zu spät. Haben Sie Fragen zu dem Thema? Lassen Sie sich beraten, wir freuen uns auf ihren Anruf.