RAID 5 System gelten als sicher. Allerdings kann die Sicherheit trügerisch sein, wie ein aktueller Fall aus unserem Labor beweist. Das Szenario des Datenverlusts spielte sich so ab: Unser Kunde betreibt ein QNAP NAS mit 4 Festplatten. Die Speicher haben eine Kapazität von jeweils 3 TB. Sie sind als ein RAID 5 System konfiguriert.

NAS RAID 5 mit 4 Festplatten gerettet

Folgende Medien befinden sich in dem System:

  • 3 Seagate Festplatten vom Typ ST3000VN000. Diese Festplatten sind vom Hersteller für NAS Systeme spezifiziert.
  • 1 Western Digital WD30EFRX. Auch dieser Datenspeicher ist von WD für NAS Systeme freigegeben.

Der Kunde nutzt damit die korrekten Medien für sein IT-Umfeld. Wie konnte es dennoch zum Datenverlust kommen?

Datenverlust als Klassiker

Datenverlust passiert immer da, wo man es am wenigsten erwarten würde. In unserem Fall war es eine Reinigungskraft, die im Verdacht steht versehentlich den Stecker des Systems gezogen zu haben. Das NAS fuhr durch den plötzlichen Verlust seiner Stromzufuhr unsanft herunter. Ein Neustart am nächsten Tag misslang. Der Kunde wusste bald nicht mehr weiter. Er brauchte unsere Hilfe.

Was war mit dem RAID 5 geschehen?

Nach der Abgabe in unserem Labor erstellten wir mit hauseigener Technologie ein Abbild der originalen Datenspeicher. Sie lieferten auch die Erklärung, warum das System nicht mehr starten konnte. Einige Medien hatten durch das unsanfte Unterbrechen der Stromzufuhr Schaden genommen. Teile der Speicher waren elektronisch beschädigt und wurden als nicht mehr lesbar gemeldet. Ein Starten war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Wir arbeiten nie mit dem Original!

Wie arbeiten verantwortungsvolle Datenretter? Sie arbeiten nie am Original Datenspeicher, der meist beschädigt ist. Im ersten Schritt werden immer 1 : 1 Abbilder erstellt. Mit dem daraus gewonnenen 100 % dem Original entsprechenden Clone beginnt dann die eigentliche Arbeit. Das RAID 5 wird virtuell rekonstruiert. Das Ergebnis entspricht dann ebenfalls dem Original, die Datenstruktur ist identisch.

Im Anschluss sichern wir die Daten und überprüfen während des Prozesses zeitgleich die Qualität der Struktur. Ist das geschafft, erhält unser Kunde ein Angebot und eine Übersicht der geretteten Daten. So geschah es auch in dem aktuellen Fall. Alle wichtigen Betriebsdaten konnten gerettet werden.

Der Kunde war zufrieden, er beauftragte uns mit der Rettung. Und unser Team war glücklich, wieder einem Kunden in einer brenzligen Situation geholfen zu haben.

Sind Sie in einer ähnlichen Situation? Wir beraten Sie gerne, wenn es um die Wiederherstellung Ihrer Daten von einem NAS RAID System geht.

Ein QNAP NAS RAID 5 mit 9 TB Kapazität gerettet