Nicht mehr ganz so jung war die Western Digital WD20NMVW, die vor einigen Tagen zur Datenrettung eingeschickt wurde. 7 Jahre Betriebszeit, das spricht eigentlich für einen nötigen Austausch. Dem Gedanken, den Datenspeicher zu ersetzen, kam aber der Datenverlust zuvor.

Western Digital WD20NMVW nach dem Sturz
Western Digital WD20NMVW nach dem Sturz

WD20NMVW nach dem Sturz

Nach dem Sturz gab das Medium nur noch rhythmische Geräusche von sich. Grund genug für unseren Kunden keine eigenen Versuche zur Datenrettung zu starten. Nach einer ersten, kostenfreien Analyse öffneten wir die Festplatte im Reinraum Labor. Was wir vorfanden, war nicht überraschend. Die Köpfe waren durch den Sturz beschädigt. In unserem umfassenden Ersatzteil Bestand waren baugleiche Köpfe vorhanden. Wir konnten ohne Probleme einen Tausch vornehmen.

Das Auslesen des Speichers gestaltete sich relativ problemlos. Zwar waren durch den Sturz weitere Schäden entstanden, diese waren zum Glück aber überschaubar und hatten keinen Einfluss auf das spätere Ergebnis. Die Datenrettung konnte mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. 99,99 % des Mediums wurde gelesen, 100 % der Daten konnten gerettet werden.

Ein sehr schönes Resultat. Unser Kunde sah das genau so wie wir. Er gab noch am selben Tag den Auftrag, die Daten gingen auf den Weg zu ihrem Besitzer.

Nicht immer läuft die Datenrettung nach einem Sturz so problemlos ab, wie in diesem Fall. Wicht für Sie als Anwender ist, den Vorfall ernst zu nehmen. Ein weiterer, unvorsichtiger Umgang mit dem Speichermedium kann fatale Auswirkungen haben. Wir raten daher unsere kostenfreie Analyse und den kostenlosen Abholservice in Anspruch zu nehmen.

Western Digital WD20NMVW. Daten nach Sturz gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.