Daten sicher löschen (Episode 5) Schreddern und Zermahlen

Mittlerweile sind wir schon bei Teil 5 unseres Ratgebers zum sicheren Löschen von Daten angekommen. Mit Schreddern und zermahlen gehen wir zu den wirklich harten Maßnahmen über. Die Ideen klingen erst mal sehr archaisch. Aber sie gehören mit zu den sichersten Methoden, will man Daten sicher und effektiv loswerden. Doch man sollte sich bitte keiner Illusion hingeben. Theoretisch findet sich auch hier ein Hintertürchen. Wollen wir wetten?

Schreddern oder Zermahlen - lassen sich Daten so sicher löschen?
Schreddern oder Zermahlen – lassen sich Daten so sicher löschen?

Schreddern und Zermahlen von Festplatten

Es sind die wirklich harten Methoden. Und, wie unsere Datenretter finden, auch sehr effektive. Nur kommt kaum ein IT Administrator darauf. Das Schreddern oder Zermahlen eines  Datenträgers kann als eine der effektivsten Methoden zur Vernichtung von Daten angesehen werden.

Beginnen wir mit den Festplatten. Beim konventionellen Datenträger nimmt ein Datenbereich nur wenige Mikrometer auf der Oberfläche in Anspruch. Er ist hauchdünn, und entsprechend verletzlich. Wird er zermahlen oder geschreddert, bleiben nur feine Bruchstücke übrig. Die perfekte Art der Datenvernichtung, so hat es den Anschein.

Aber, hier ist sie, die theoretische Hintertüre. Die kleinen Bruchstücke könnten (sehr theoretisch) mithilfe der Rastersonden-Mikroskopie ausgelesen werden. Ein extrem theoretischer Ansatz, der in der Theorie existiert. Ob ihn je ein Datenretter in die Praxis umgesetzt hat, darf bezweifelt werden. Vielleicht wird er von großen Geheimdiensten praktiziert. Hinter dieser Theorie steht jahrelange Arbeit und ein sehr hohes Budget.

SSD und Flashspeicher schreddern

Sehr effektiv ist das Schreddern oder Mahlen von SSD und Flashspeichern. SSDs und Flashspeicher bestehen aus einem oder mehreren Chips. Bei einer mechanischen Datenvernichtung (Schreddern)müssen alle verwendeten Speicher (Wafer) zerstört werden.

Hier muss logischerweise die final erreichte Korngröße beim Schreddern kleiner als die minimale Größe der in den Chips eingegossenen Wafer sein. Ein Millimeter Kantenlänge gilt als ausreichend. Eine erfolgreiche Rekonstruktion von SSD oder Flashspeicher, der auf diese Art vernichtet wurde, ist nicht bekannt.

Die Methode kann als besonders sicher und effektiv gelten.